Minergie-Eco: Übergangsfrist läuft aus

| Keine Kommentare

Ab 1. Juli 2012 gibt es für Antragsteller und Zertifizierungsstellen im Zusammenhang mit dem Zertifizierungsverfahren Minergie-Eco einige Neuerungen.

So läuft die einjährige Übergangsfrist vom alten Nachweisverfahren Minergie-Eco zum neuen Minergie-Eco 2011 Ende Juni 2012 aus. Alle Zertifizierungsanträge, die mit dem alten Verfahren gestartet wurden, werden weitergeführt und behalten bis zum definitiven Zertifikat ihre Gültigkeit.

Für neue Zertifizierungsanträge ist aber ab dem 1. Juli 2012 nur noch das neue Nachweisverfahren Minergie-Eco 2011 zugelassen. Ausgenommen sind Einfamilienhäuser und kleinere Wohnbauten. Für sie gilt weiterhin das vereinfachte Nachweisverfahren.


Für das Minergie-Eco 2011 wurde inzwischen ein neues Online-Nachweisinstrument entwickelt. Dieses steht ab 1. Juli 2012 in deutscher und französischer Sprache zur Verfügung.  Der Zugang zum neuen Tool erfolgt über die Minergie-Website und von dort via Link zur Startseite der Minergie Online Plattform.

Mit dem neuen Nachweisinstrument werden die Minergie-Eco 2011 Anträge direkt online bearbeitet. Es können Neubauten oder Modernisierungen in den Gebäudekategorien Wohnen, Schule und Verwaltung zertifiziert werden. Nach Erfassung der Stammdaten des Gebäudes und den Adressen der beteiligten Personen können die zugehörigen Vorgabenkataloge online vom Antragsteller bearbeitet werden.

Dieser kann den Fortschritt der Prüfung und die seinerseits notwendigen Aktionen jederzeit nachvollziehen. Ein Bericht und eine automatische generierte Massnahme, sowie eine Liste der einzureichenden Unterlagen helfen dem Antragsteller die Minergie-Eco Anforderungen auf der Baustelle umzusetzen. Das Online-Nachweisinstrument begleitet den Antragsteller mit dem betreffenden Projekt bis zum Abschluss der Zertifizierung.

Minergie Newsroom: Minergie Eco – Neuerungen per 1. Juli 2012»

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.