Bautrendstudie 2014: Deutsche Baubranche verlangt nach glaubwürdiger Nachhaltigkeit bei den Baustoffherstellern

| Keine Kommentare

Die aktuelle Branchenstudie der BauInfoConsult zeigt die wichtigsten Trends in der deutschen Baubranche. Demnach steht nachhaltiges Bauen sowohl bei den Architekten als auch bei den Endkunden an der Spitze der Interessen, und die Nachfrage nach nachhaltigen Lösungen seitens der Baustoffindustrie ist gross.

Aus den rund 1400 geführten Interviews mit Branchenakteuren zeigt sich etwa, dass bei den Materialien am Dach verstärkt auf Ton, Beton und Aluminium gesetzt wird. Doch Ziegel, Beton und Holz zählen weiterhin zu den Lieblingsbaustoffen der Architekten und Bauunternehmer. Energieeffizienz aus Sicht der Bauherren ein besonders wichtiger Gesichtspunkt.

Ein nicht wegzudenkender Faktor beim Bauen ist die Nachhaltigkeit. Die Anforderungen der Architekten an die Baustoffhersteller sind dementsprechend hoch. Aus Ansicht der Architekten sind die Hersteller nicht nur gefordert nachhaltig zu wirtschaften, sondern sollte das Bau-und Installationsmaterial auch ökologisch nachhaltig transportiert und hergestellt werden. Die Baubranche misst die Hersteller an der Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen, ressourcenschonenden Produkten und Produktionsverfahren, sowie daran, dass kurze Transportwege eingeschlagen werden.

Fazit der Befragten: Detaillierte Nachhaltigkeitsberichte und Produkte mit Zertifikaten verschaffen den Herstellern Wettbewerbsvorteile.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.