Ein wichtiger Schritt: Ökobilanz für Aluminiumprofile

| Keine Kommentare

Umwelt-Produktdeklarationen (Environmental Product Declaration/EPDs) haben sich mittlerweile bei der Nachhaltigkeitszertifizierung im Bereich Bauen etabliert. Sie zählen zu den weltweit anerkannten und akzeptierten Öko-Labels. EPDs umfassen alle Umweltinformationen zum Produkt in einem Dokument. Deren Vollständigkeit und Richtigkeit wird durch einen unabhängigen Sachverständigenausschuss geprüft und bestätigt. EPDs sind damit auch aktiver Bestandteil bei der Bewertung von Gebäuden durch Zertifizierungssysteme wie BREAAM, LEED, DGNB, ÖGNI oder SGNI.

Alle Stoffströme, die mit einem Produkt von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung verknüpft sind, werden dabei systematisch erfasst. Dafür werden die Umweltauswirkungen dieser Stoffströme nach international anerkannten Standards kategorisiert und charakterisiert. Diese Daten sind relevant für Planer, Architekten, Bauunternehmen, Immobiliengesellschaften, Facility Manager und natürlich auch Unternehmen, die mit Dienstleistungen an der Wertschöpfungskette von den Rohstoffen bis zum Gebäude beteiligt sind.

Nachfrage nach EPDs für Aluminium-Bauprodukte steigt

Angesichts der steigenden Nachfrage hat sich auch die Aluminium-Industrie – etwa der Europäische Aluminium Verband – für die Entwicklung von Umweltproduktdeklarationen (EPDs) für Aluminium-Bauprodukte entsprechend des internationalen ISO-Standards eingesetzt.

Diese Initiative trägt mittlerweile Früchte: Zum Beispiel hat das Vorarlberger Unternehmen Hydro Aluminium Nenzing als erster Hersteller von kundenspezifischen Aluminiumprofilen Ökobilanzen für unterschiedliche Ausführungen der hergestellten Profile gemäss der neuesten Norm EN 15804 (Nachhaltigkeit von Bauwerken) und der ISO 14025 (Typ III Umweltdeklarationen) präsentiert.

Dieser ökoloigische Fussabdruck für Aluminiumprofile ist ein wichtiger Schritt. Nachhaltiges Bauen heisst, ökologisch verträgliche Baulösungen zu verwirklichen und sparsam mit Energie und Ressourcen umzugehen. Dafür werden an Bauprodukte und Bauweisen immer strengere Anforderungen formuliert, für die der Baustoff Aluminium schon heute vielfältige Lösungen bietet. Mit den entsprechenden Umwelptoduktdeklarationen wird dies sichtbar, und ausserden lassen sich Vor- und Nachteile mit anderen Materialen vergleichen.

Hydro Aluminium Nenzing: Environmental Product Declaration (EPD)»

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.