Minergie: Verein richtet sich neu aus

| Keine Kommentare

Kürzlich fand die 17. Generalversammlung des Vereins Minergie statt. Bei dieser wurden die Mitglieder über die neu entwickelten Strategie-Projekte und deren bisherigen Fortschritte informiert. So wurden die „Bauerneuerung mit Systemlösungen“ und das „Minergie-Qualitätssystem“ neu ausgerichtet. Die neuen Produkte sollen ab 2016 schrittweise eingeführt werden.

Ziel ist es, nach der Einführung der nächsten MuKEn (Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich) Qualitätsbauen möglich zu machen. Bei gutem Nutzerverhalten können eine hohe Energieeffizienz, ein hoher Wohnkomfort sowie sehr niedrige Betriebskosten gewährleistet werden.

Mehr als 40’000 Gebäude wurden seit der Vereinsgründung mit dem Qualitätslabel für Neubauten und modernisierte Altbauten zertifiziert, was der Verein Minergie als grossen Erfolg wertet. Da sich aber das relevante Umfeld in den vergangenen Jahren verändert habe, sei bis zur Generalversammlung 2016 auch eine strategische Neuausrichtung des Vereins geplant.

Minergie macht einen Schritt in die Zukunft

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.