Das erste energieautarke Mehrfamilienhaus der Welt feiert in der Schweiz seine Aufrichte

| Keine Kommentare

In Spreitenbach/CH konnte kürzlich die Aufrichte des weltweit ersten energieautarken Mehrfamilienhaus gefeiert werden. Das Pilotprojekt, das die Umwelt Arena zusammen mit mehreren Ausstellungspartnern realisiert, soll vor allem auch zeigen, dass die Umsetzung der Energiestrategie 2050 heute schon möglich ist.

Beim solarbetriebenen Mehrfamilienhaus setzt Architekt René Schmid auf die 4 S: Sammeln, Speichern, Sparen, Sorge tragen. Was so verstanden werden darf, dass die Energie erst gesammelt und dann gespeichert wird. Ein effizienter Energieverbrauch ist dabei ebenfalls essenziell.  Deshalb dient das Gebäude nicht nur als Kraftwerk sondern ist – dank ausgeklügelter Gebäudetechnik und -steuerung – auch intelligent. Es hilft seinen Einwohnern bei der Steigerung der Energieeffizienz.

Obwohl die im energieautarken Gebäude entstehenden neun Wohnungen noch nicht ausgeschrieben sind, liegen schon jetzt an die hundert Anfragen von interessierten Mietern vor. Wer tatsächlich eine Wohnung bekommt, wird von einer mehrköpfigen Jury anhand von Kriterien wie Energiebewusstsein, Umweltaffinität oder Experimentierfreudigkeit entschieden.

Bis zur Fertigstellung wird ein 3D-Grossmodell des Hauses in der Umwelt Arena ausgestellt, wo sich Interessenten über die technische Lösungen im Rahmen des Projekts informieren können.

Mehr Info zum Thema:

Sammeln, Speichern, Sparen, Sorge tragen: Das erste energieautarke Mehrfamilienhaus der Welt feiert Aufrichte

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.