Neue Version Minergie Eco-Standard: Alle Infos im Überblick

| 1 Kommentar

Anfang des Jahres trat eine neue Version des Minergie-Eco-Standards in Kraft. Gegenüber der Version 2011 zeichnet sich diese durch noch mehr Vereinfachungen und universellere Anwendungen aus. So können jetzt auch Sportbauten und Verkaufslokale zertifiziert werden.

Bisher hatte sich das Zertifikat nur für Wohn-, Verwaltungs- und Schulbauten anwenden lassen. Für die neuen Anwendungsgebiete – Sportbauten und Verkaufslokale – wurden die  Anforderungen angepasst und einige Grenzwerte für die Graue Energie neu festgelegt.

Die Berechnung der Grauen Energie bei Minergie-Eco erfolgt mit einer zertifizierten Software, die kombiniert mit dem Energienachweis berechnet werden kann. Zusätzlich wird ein Rechentool für die frühe Projektphase zur Verfügung gestellt. „Bereits in einer frühen Planungsphase sollten die Planenden feststellen können, ob das Gebäude die Grenzwerte einhalten wird oder allenfalls Korrekturen vorzunehmen sind“, heisst es seitens des Vereins. Auch das für den Nachweis verwendete Online-Tool wurde optimiert und lässt nun beispielsweise eine Filterung der Vorgaben nach Baukostenplan zu.

In weiterer Folge wurde die Antragsstellung für ein Minergie-Eco-Zertifikat vereinfacht. Früher musste man sämtliche Dokumente mit relevanten Infos von der Minergie-Website downloaden, nun sind sie in einem einzigen Dokument zusammengefasst. Die neue Schritt-für-Schritt-Anleitung hat vor allem für Erstantragsteller den Vorteil eines effizienteren und geradlinigeren Prozesses.

Ein Kommentar

  1. Das online Beantragen des Energienachweises finde ich sehr gut. Habe ich bei meinem Neubau auch gemacht und hat gut geklappt. Die Energienachweis Kosten konnte man auch direkt entnehmen. Bin damit zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.