salza.ch: Zweites Leben für Bauteile

| Keine Kommentare

Jedes Jahr werden werden in der Schweiz mehr als 3000 Bauten abgerissen. Der Grossteil der Bauteile wird dabei zerstört und wenn möglich recycelt. Rohstoffquellen werden damit geschont. Allerdings braucht die Wiederverwertung auch eine Menge an Energie.

Mit Hilfe von www.salza.ch können gebrauchte Bauteile nun auch auf eine andere Art entsorgt werden: Das abzubrechende Objekt samt Bauteilen kann auf der Online-Plattform dokumentiert, und damit von anderen gefunden werden. Ist die Vermittlung durch die Website erfolgreich, dürfen Anbieter und Käufer über die Demontage und den Transport der Bauteile verhandeln.

Die Vorteile: Anbieter reduzieren auf diese Weise die Kosten des Abbruchs, Käufer erhalten Bauteile, die sie für ihre aktuellen Projekte einsetzen können.

Materialien immer wieder neu nutzen und den “Abfall” als Nahrung für neue Projekte herzunehmen, dieses Prinzip wird auch mit Cradle to Cradle verfolgt.  Gebäude leisten so einen positiven Beitrag für die Umwelt, anstatt sie – wie bisher – zu belasten.

Die Online-Plattform www.salza.ch wurde  von Olivier de Perrot von Olivier de Perrot Architecture aus Zürich initiiert und wird vom Bundesamt für Umwelt (Bafu) unterstützt.

Das Angebot richtet sich an Eigentümer oder Verwalter eines Gebäudes, Projektleiter in Generalunternehmungen, Manager von Immobilienfonds, Architekten, Wiederverkäufer von Bauteilen, Designer und Künstler.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.