Terminaviso: Auftakt für ein digitales Architektur-Archiv der Schweiz

| Keine Kommentare

Internationale Konzerne arbeiten unter Hochdruck daran, die Welt 2D und 3D zu erfassen. In der Schweiz ist man aber darauf bedacht, dass die Wertschöpfung aus diesen Daten auch im Land verbleibt und die digitalen Informationen demokratisch rechtskonform verwaltet werden. Aus diesem Grund wurde das Architektur Archiv der Schweiz (AACH) als gemeinnütziger Verein und eigenständiges Chapter der Architecture Archive international Association gegründet.

Im Architektur Archiv werden Gebäudedaten nachhaltig gesichert und sind direkt aus der Cloud nutzbar. Laut Angaben des Vereins lassen sich die Daten in jede CAFM oder BIM-Umgebung integrieren und bleiben dennoch nicht darin gefangen. Interaktive Pläne und Modelle sind damit immer auch über einen modernen Browser erreichbar und für weitere Zwecke verwendbar sein. Aufwändige Migrationen bei Systemwechseln und redundante Datenhaltung sollen damit der Geschichte angehören.

Beim Kickoff-Meeting am 8. Dezember 2016 um 17 Uhr unter dem Titel „Wissen aus Daten generieren: bitte demokratisch kontrolliert!“ an der ETH Zürich will der Verein ausgewählten Spezialisten und Dienstleistern seine Visionen und Konzepte erstmals vorstellen. Alle Interessierten sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und Ideen einzubringen. Hier geht´s zum Programm und zur Anmeldung …

Informationen zum Verein AACH

Gründungsmitglieder: ETH, Hochschule Luzern, Kanton Thurgau, namhafte CAD-Anbieter und Dienstleister wie ArchiMedia, CADMEC, ComputerWorks, Allplan Schweiz und Move Consultants

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.