Nachhaltiges Bauen mit Aluminium: Ein gelungenes Praxisbeispiel aus Tirol, Österreich

| Keine Kommentare

In der dörflichen Struktur von Ehenbichl bei Reutte/Tirol hat Architekt Martin Reinstadler ein modernes Eigenheim für seine Familie geplant – das Ergebnis: “Ein schräger Monolith mit hellgrauer Aluminiumfassade und Flachdach”, nicht gerade ein typisches Gebäude für tirolerische Baukultur der ländlichen Gegend, aber auf jeden Fall ein gelungenes Praxisbeispiel für nachhaltiges und energieeffizientes Bauen mit Aluminium.

Für Gross und Klein der Familie Reinstadler war die Verbindung zu Natur und Bergen, Sonne, Licht und die Verbindung zur Landschaft besonders wichtig. Für den Bauherren und Architekten Martin Reinstadler zählte zusätzlich, dass es neuartig, nachhaltig, energieeffizient und pflegeleicht ist – er schuf ein Eigenheim, das nicht nur ein Referenz­objekt seines architektonischen Schaffens ist, sondern auch exakt auf die Bedürfnisse seiner Familie zugeschnitten ist. Wofür er herkömmliche Materialien neu interpretiert und die Fassade mit Aluschindeln (Prefa) verkleidet hat. „Erstens, weil das Thema Nachhaltigkeit bei der Materialwahl dominierte und zweitens, weil Aluminium ein faszinierender, hochmoderner Baustoff ist“, beschreibt der Tiroler Architekt die Vorteile in einem Gespräch mit der Tiroler Tageszeitung  – wie etwa vielseitige Einsetzbarkeit (auf Dach und Fassade), Robustheit und Formbarkeit.

Für Reinstadler ist die Hausfassade ist ein Mehrgenerationen-Projekt. “Aluminium verfügt über die Eigenschaft, dass es sich selbst mit einer schützenden Oxidschicht überzieht. Nichts bröselt oder blättert ab, nichts rostet an verborgenen Stellen“, so der Bauherr. Mit Falz-in-Falz-Technik kleiden die laut Hersteller wartungsfreien Aluminiumschindeln das Gebäude in eine robuste Hülle, die jede Art von Sanierungsarbeiten hinfällig machen soll.

“Jeder meiner künftigen Auftraggeber profitiert von diesem Projekt“, erklärt Reinstadler und bezieht sich damit auf den Konflikt zwischen Wunsch und Wirklichkeit während der Planungsphase. Setzen doch zeitliche, flächenmäßige und finanzielle Voraussetzungen des Bauherrn den Wünschen, Werten und Visionen des Architekten schon mal engere Grenzen – was in diesem Fall einmal mehr mit gekonnter Materialwahl unter einen Hut gebracht werden konnte. Reinstadler ist überzeugt, dass seine moderne Eigenheim-Interpretation neben der Tiroler Bautradition bestehen kann und soll.

Info und Bilder zum Projekt 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.