Lesetipp: Fensterbau-Ratgeber

| Keine Kommentare

Wer beim Thema Fenster die richtige Entscheidung treffen will, steht vor einem ganzen Wald aus Fragen. Denn ein Fenster ist heute ein modernes Hightech-Produkt, das weit mehr Funktionen erfüllen kann, als Licht in den Raum zu lassen. Einen umfassenden Einblick in das Thema gibt das E-Book „Ratgeber Fenster“.

So beschäftigt es sich mit Fragen wie: Wie sieht der optimale Einbruchschutz an einem Fenster aus? Um wie viel kann ein neues Fenster den Wärmeverlust reduzieren? Wie lassen sich Pollen und Insekten aus den Wohnräumen fernhalten? Und welche Möglichkeiten gibt es im Bereich des Sonnenschutzes und der Verschattung? Jedem dieser Themen widmet das E-Book ein eigenes Kapitel.

Aber auch der Materialwahl wird in der Lektüre grosse Bedeutung beigemessen: Welche Materialien sind es, die ihren Einsatz im Fensterbau finden? Welche Vorteile bieten sie?

Aluminium etwa zeichnet sich laut Ratgeber als Material für Fenster vor allem durch seine hohe Robustheit aus. Das Metall trotzt Wind und Wetter, ohne dass Rost oder sonstige Beeinträchtigungen der Funktion entstehen. Lediglich eine leichte Patina, die sich allerdings nur auf die Optik auswirkt, kann sich auf Dauer bilden. Bei Aluminiumfenstern nach dem neuesten Stand der Technik sind die Innen- und die Aussenseite der Fensterrahmen thermisch getrennt. Ein hoher Wärmeschutz und eine niedriger Wärmedurchgangskoeffizient sind sichergestellt. Der Bauherr oder Modernisierer profitiert somit bei modernen Bauelementen aus Aluminium voll und ganz von der hohen Robustheit des Materials. Durch Einbrennlackierungen ergibt sich dabei eine nahezu unbegrenzte Farb- und Oberflächengestaltung.

Speziell für Menschen, die in einem Haus mit alten Fenstern wohnen und sich den Austausch gerade nicht leisten können oder wollen, ist der Ratgeber Fenster eine hilfreiche Lektüre: So werden im E-Book einige praxisnahe Tipps gegeben, wie sich der Wärmeschutz alter Fenster mit vergleichsweise geringen Kosten nachhaltig verbessern lässt. Die Lektüre bietet somit ein umfassendes Gesamtbild des gesamten Themenkomplexes.

Das E-Book „Ratgeber Fenster“ gibt es hier kostenfrei zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.