Markt für Green Buildings: Globales Wachstum von 10 Prozent zu erwarten

| Keine Kommentare

Einem aktuellen Report von Market Research Future zu Folge wird der Green Building Markt bis 2023 stark wachsen. Prognostiziert wird eine jährliche Wachstumsrate von rund 10 Prozent.

Green Buildings sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch ressourcenschonend während ihres gesamten Lebenszyklus. Immer mehr Länder übernehmen die grünen Gebäudekonzepte, viele weitere folgen dieser Dynamik. Das Emissionsminderungspotenzial von grünen Baustoffen, der höhere Wert von grünen Gebäuden und die steigende Nachfrage sind die Hauptfaktoren für das Marktwachstum. Darüber hinaus steigern niedrigere Betriebskosten und eine höhere Produktivität der Mitarbeiter aufgrund einer gesünderen Innenumgebung die Nachfrage nach Green Buildings.

Grüne Gebäude verfügen zudem über einzigartige Konstruktionsmerkmale, die eine effiziente Nutzung von Ressourcen wie Wasser und Energie gewährleisten. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie die erforderliche Gebäudeperformance über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes bereitstellen und gleichzeitig den Verbrauch nicht erneuerbarer Ressourcen und die Umweltbelastung für Land, Luft und Wasser minimieren. Darüber hinaus versuchen Hersteller oder Designer von Green Buildings, die Abhängigkeit von nicht erneuerbaren Energiequellen wie beispielsweise Kohle zu reduzieren.

Zu den politischen Initiativen zur Erreichung des idealen Wachstums zählen die Senkung von Transaktionskosten, die Erhöhung der Haltbarkeit von Investitionsgütern, die Förderung von Handel und Investitionen sowie die Ausweitung der Nachfrage- und Angebotsdiversifizierung. Vor allem Schwellenländer bringen verschiedene Reformen und Regulierungen ein, um ihr Infrastrukturwachstum anzukurbeln.

Der Green Building-Markt unterliegt verschiedenen Veränderungen: Einfluss nehmen die sich ändernden Kundenerwartungen, die Beschleunigung von technologischen Innovationen sowie Verschiebungen am Wettbewerbsmarkt.  Zudem wird die zunehmende Anzahl von Finanzierungszusagen für die Vermarktung und Entwicklung der Betankungsinfrastruktur in den kommenden Jahren ein entscheidender Faktor für das Wachstum des Marktes sein. Laut Market Research Future wird der globale Green-Building-Markt bis 2023 bei einer gleichbleibenden jährlichen Wachstumrate um 10,12 Prozent ansteigen.

In den Entwicklungsländern ist der Gebäudeanteil an der Gesamtenergienutzung und den Emissionen noch wesentlich geringer. Aber das schnelle Wirtschaftswachstum und die Industrialisierung in diesen Ländern treiben den boomenden Bausektor voran. Die Bautätigkeit nimmt weltweit zu, insbesondere in Ländern wie Indien und China. Die Menschen haben sich mehr auf umweltfreundliches Bauen konzentriert – eben aufgrund von Vorteilen, wie die Verringerung der Gesamtumweltbelastung sowie die positiven Effekte auf die menschliche Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.