Projekt: DGNB Platin-Status für eine Aluminiumfassade

| Keine Kommentare

Einmal zeigt ein Projekt deutlich die nachhaltigen Eigentschaften von Alu am Bau zeigt: Mit dem neuen DGNB-Platin zertifizierten Schulungszentrum von Stiebel Eltron in Holzminden/DE wurden ganz neue Massstäbe hinsichtlich Nachhaltigkeit und Qualität gesetzt. Hierfür wurden Baustoffe ausgewählt, die hinsichtlich Produktion und Rückbau den hohen Umweltanforderungen entsprechen. Die Wahl der Architekten fiel auf Novelis Farbaluminium ff2 für die Fassade des Schulungszentrums. Die dunkle Aluminiumfassade wurde mit zwei großen Glasfassaden an der X- und Y-Front des Gebäudes kombiniert.

Der “Energy Campus” ist sowohl Kraftwerk als auch Speicher für erneuerbare Energie. Dafür entwickelten die Planer ein intelligentes, ganzheitliches Energiekonzept. Zentrale Messgröße beim Bau des Energy Campus war die DGNB-Platin-Zertifizierung. Für dieses Zertifikat werden die Emissionen eines Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus bewertet.

Das Fassadenbauunternehmen Schneider – die klempner gmbh ist für die Hülle des Energy Campus verantwortlich: 2 Millimeter dicke bandbeschichtete Vollaluminiumkassetten in Eloxaloptik.  Die AlMg3-Legierung soll die Einsparung von einem Drittel der Materialmenge im Vergleich zu einem handelsüblichen Vollaluminium mit AlMg1-Legierung ermöglichen, und das ohne dass die Formate der Aluminiumkassetten verkleinert werden mussten. Durch die monolithischen vorgehängten Kassetten in unterschiedlichen Höhen bekommt das Gebäude eine dynamische Wirkung.

Vorteil: Vollaluminium kann zu 100 % recycelt werden

Für die Materialauswahl sprach vor allem auch die vollständige sortenreine Rückbaubarkeit und Recycelbarkeit der Fassade. Wie wir wissen, kann Vollaluminium ohne Schwierigkeiten und zu 100 Prozent ohne Qualitätsverlust recycelt werden – und das beliebig oft. Die 2.850 m² große ff2 Farbaluminiumfassade leistet einen wichtigen Beitrag zur DGNB-Zertifizierung des Plus-Energiehauses.

Pressemitteilung

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.