16. Februar 2024
von Redaktion

Ein Gebäude als CO2-Fänger: Neue NEST-Unit in Planung

Das NEST, ein Innovationsgebäude in der Schweiz, plant die Einführung einer neuen Unit mit dem Ziel, den Bausektor revolutionär zu verändern, indem Gebäude als Kohlenstoffsenken genutzt werden, um so zum Erreichen des Netto-Null-Ziels bis 2050 beizutragen. Der Bausektor, der in der Schweiz für etwa 28% der CO2-Emissionen verantwortlich ist, steht im Fokus dieser Initiative.

Weiterlesen →
red and yellow tower crane on top of building under construction

7. Februar 2024
von Redaktion

LCBI: Ein einheitlicher Ansatz zur Messung des Kohlenstofffussabdrucks von Gebäuden

Die Low Carbon Building Initiative (LCBI) hat eine paneuropäische Methodik und Zertifizierungsschema für die ganzheitliche Kohlenstoffmessung im Lebenszyklus von Gebäuden mit festgelegten Grenzwerten gestartet. Diese Initiative zielt darauf ab, den Kohlenstofffussabdruck von Gebäuden zu halbieren und fördert die Dekarbonisierung im europäischen Immobiliensektor.

Weiterlesen →

24. Januar 2024
von Redaktion

NEST-Podcast: «Die Krux mit dem Klimaschutz» – mit Reto Knutti, Professor für Klimaphysik, ETH Zürich

Damit die Schweiz ihre Klimaziele bis 2050 erreichen kann, müssen bald wirksame und skalierbare klimaneutrale Lösungen im Bau-, Energie- und Mobilitätssektor Einzug halten. Uneinigkeit herrscht bis heute darüber, inwiefern solche Technologien gefördert bzw. CO2-belastete, fossile Rohstoffe besteuert oder verboten werden sollen. Seit Langem zeigt sich jedoch: ohne politische Vorgabe ändert sich wenig und Transformationsprozesse hin zu nachhaltigen Rohstoffen dauern sehr lange.

Reto Knutti, Professor für Klimaphysik an der ETH Zürich, setzt sich deshalb bereits seit einiger Zeit dafür ein, dass das Thema Klimaschutz im politischen Diskurs Gehör findet und die entsprechenden Entscheidungsträger die aus der Forschung ersichtlichen Informationen erhalten. Im Gespräch mit Peter Richner erzählt er, was ihn an der Klimaforschung fasziniert, weshalb ihn der Diskurs darüber zuweilen irritiert und welche Faktoren dazu führen, dass er trotz Gegenwind nicht resigniert

10. Januar 2024
von Redaktion

Paper: Bau-Beton mit Netto-Null-Treibhausgasemissionen ist möglich

Empa-Forscher Mateusz Wyrzykowski (rechts) und Nikolajs Toropovs ersetzen herkömmliche Gesteinskörnungen durch Pellets aus Pflanzenkohle und loten damit das Potenzial von CO2-neutralem oder gar CO2-negativem Beton aus. Bild: Empa

Forschende des «Concrete & Asphalt Labs» der Empa loten sie das Potenzial von CO2-neutralem oder gar CO2-negativem Beton aus – mit dem Einbringen von Pflanzenkohle in Beton. Für optimale Praxistauglichkeit verarbeiten sie die Kohle vorab zu Pellets und ersetzen damit handelsübliche Gesteinskörnungen.

Weiterlesen →