23. August 2018
von Philipp Müller/Dino Rossi

Neubewertung von Aluminiumbauteilen in der KBOB-Liste: Ökobilanzdatensätze von Aluminiumfenster besser eingestuft als Holzmetall-Fenster

Der stetig steigende Aluminium-Recycling-Anteil aus Aluminiumfenster und -fassaden und aktualisierte Sachbilanzen wirken sich positiv auf die Ökobilanzdaten in der KBOB-Liste aus. Dieser Fachartikel beleuchtet diese neuen Erkenntnisse im Detail.

Weiterlesen →

20. Februar 2019
von Redaktion
Keine Kommentare

Buchtipp zur Rolle der Fassade: Fassadenkonstruktionen – Problempunkte, Qualitätssicherung und Sanierung

Im Frauenhofer IRB-Verlag erschien kürzlich der Tagungsband des 53. Frankfurter Bausachverständigentags unter dem Titel „Fassadenkonstruktionen – Problempunkte, Qualitätssicherung und Sanierung“. Namhafte Bausachverständige und Experten stellen auf 72 Seiten den Stand der Technik und neue Entwicklungen bei Fassadenkonstruktionen vor und erläutern schadensträchtige Details.

Weiterlesen →

14. Februar 2019
von Redaktion
Keine Kommentare

Kontinuierliche BIM-basierte Bewertung während des Designprozesses eines Gebäudes liefert genaue Prognose der Umweltauswirkungen 

In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Journal of Cleaner Production“  der Artikel „Continuous BIM-based assessment of embodied environmental impacts throughout the design process“. Verfasst wurde der Expertenbericht von Carmine Cavalliere, Guillaume Habert, Guido Raffalele Dell’Osso und Alexander Hollberg vom Institut für Bau- und Infrastrukturmanagement (IBI) der ETH-Zürich.

Im Artikel stellen die Autoren fest, dass Life Cycle Assessment (LCA) eine geeignete Methode zur Analyse und Verbesserung der Umweltauswirkungen von Gebäuden ist. Die Anwendung in der Designphase sei jedoch komplex. Building Information Modeling (BIM) könne helfen, die Ökobilanz während des Entwurfsprozesses durchzuführen. Weiterlesen →

7. Februar 2019
von Redaktion
Keine Kommentare

Nachfrage nach SNBS-Zertifizierungen steigt stetig

Laut einer Medieninformation des Netzwerkes für Nachhaltiges Bauen Schweiz (NNBS) steigt die Nachfrage nach dem zertifizierbaren Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) 2.0 Hochbau seit dessen Lancierung Mitte 2016 kontinuierlich. Aktuell befinden sich 30 Gebäude im Prüfverfahren – zudem zeigen weitere 150 Anmeldungen das wachsende Interesse an der Planungshilfe. Weiterlesen →

30. Januar 2019
von Redaktion
Keine Kommentare

Neuerscheinung: “3. Schweizer BIM Kongress – BIM Roadmap”

Knapp 1.600 Besucher erlebten am führenden Treffpunkt der digitalen Bau- und Immobilienwirtschaft hautnah mit, wie wichtige Akzente für die nächsten gemeinsamen Schritte in der Digitalisierung der Branche gesetzt wurden. Nach dem grossen Erfolg des 3. Schweizer BIM Kongress wurde nun von Bauen digital Schweiz das neue Magazin “3. Schweizer BIM Kongress – BIM Roadmap” herausgegeben. Weiterlesen →

24. Januar 2019
von Redaktion

Terminaviso: Info-Veranstaltung – SNBS 2.0 Hochbau in Kombination mit BIM

Am 14. Februar veranstaltet die SGS Société Générale de Surveillance SA im Landesmuseum Zürich eine Info-Veranstaltung zum SNBS 2.0 Hochbau mit dem Schwerpunkt „SNBS + BIM, eine Kombination, die das Bauen erleichtert“.

Ziel der Info-Veranstaltung ist es, den Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) und insbesondere seine Funktion als Planungsinstrument sowie seinen Bezug zu Building Information Modeling (BIM) darzulegen.

Der SNBS ist ein Planungsinstrument für Bauen nach dem aktuellen Stand der Technik und für werterhaltendes Bauen über den ganzen Lebenszyklus. Es beinhaltet 45 Indikatoren zu den Themen „Gesellschaft“, „Wirtschaft“ und „Umwelt“. Für die Zertifizierung eines Gebäudes nach SNBS müssen diverse Nachweisdokumente erstellt werden. Das Nachweisverfahren lässt sich mit BIM vereinfachen, weil sich viele davon direkt aus dem BIM generieren lassen. Die restlichen können im SNBS-Online-Tool hinterlegt werden.

Info-Veranstaltung: SNBS 2.0 Hochbau SNBS + BIM, eine Kombination, die das Bauen erleichtert

Wo: Landesmuseum Zürich, Museumstrasse 2, 8001 Zürich

Wann: 14. Februar 2019, 16.30 Uhr bis 18.15 Uhr mit anschliessendem Apéro riche

Teilnahmegebühr: CHF 50,- (vor Ort zu bezahlen)

Zum Anmeldeformular!